Aktuelles

Dialog-Preis

für Zofia Posmysz
Dialog-Preis

Am 6.11.2015 fand in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn die feierliche Verleihung der DIALOG-Preise der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bundesverband statt.

Mit dem Preis für das Jahr 2015 wurde neben Dr. Manfred Sapper (Redaktion der Zeitschrift Osteuropa) Frau Zofia Posmysz, die Überlebende der KZ Auschwitz, Ravensbrück und Neustadt-Glewe, Ehrenbürgerin der Stadt Oświęcim ausgezeichnet, die seit vielen Jahren mit der Internationalen Jugendbegegnungsstätte, dem Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau, dem Zentrum für Dialog und Gebet sowie dem Jüdischen Zentrum in Oświęcim eng zusammenarbeitet.

Der Preis wurde durch Dietmar Nietan, den Vorsitzenden der DPG in Deutschland und Mitvorsitzenden des Stiftungsrates für die IJBS, überreicht. Während der Veranstaltung sprachen u.a. Prof. Rita Süssmuth, Dr. Angelica Schwall-Düren und Markus Meckel. Christoph Heubner, der Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees und Vorstandsvorsitzender des Rates der Stiftung für die IJBS, hielt die Laudatio:: „…aufrichtige Liebe zum Menschen, die sie selbst in den schwersten Stundens ihres Lebens niemals aufgegeben hat…”

Zofia Posmysz bedankte sich mit rührenden Worten für die Auszeichnung, wobei sie auf die enge Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen in Polen und Deutschland hinwies. Seitens der Jugendbegegnungsstätte nahmen u.a. Dr. Richard Pyritz und Leszek Szuster, der Direktor der IJBS, an der Veranstaltung teil.

Text: MDSM
Foto: Deutsch-Polnische Gesellschaft Bundesverband e.V.

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr