Aktuelles

Feierlichkeiten anlässlich

des 30-jährigen Jubiläums der IJBS in Berlin
30lat

Am 21. Juni 2016 fanden im Institut für Kirche und Judentum der Humboldt-Universität zu Berlin die Feierlichkeiten anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim statt.

Die Initiatoren der Feier waren die Aktion Sühnezeichen / Friedensdienste, das Internationale Auschwitz Komitee und die IJBS. Die Veranstaltung wurde durch den Gastgeber Prof. Dr. Dres. h.c. Christoph Markschies eröffnet. Nach den Grußworten von Dr. Dagmar Pruin – der ASF-Geschäftsführerin, Christoph Heubner – dem Vizepräsidenten des IAK, Dr. Markus Dröge – dem evangelischen Bischoff und Zofia Posmysz – der Schriftstellerin, Überlebenden der KZ Auschwitz und Ravensbrück fand eine Podiumsdiskussion statt, die durch Jacek Lepiarz, den Journalisten der Polnischen Presseagentur, moderiert wurde. Die Diskussionsteilnehmer waren: Deirdre Berger – AJC Berlin Ramer Institute for German-Jewish Relations, Christoph Heubner, Leszek Szuster – Direktor der IJBS, Judith Hoehne – Stellv. Leiterin der Bildungs- und Programmabteilung der IJBS seitens der ASF, Dietmar Nietan – Mitglied des Bundestages und Mitvorsitzender des Stiftungsrates für die IJBS, Matteo Schürenberg – Stellv. ASF-Vorsitzender).

Während der Diskussion wurden den über 100 Gästen die Herausforderungen nähergebracht, vor die die Initiatoren des Baus der Jugendbegegnungsstätte in der Zeit vor der Wende in Polen gestellt worden waren. Im Fokus des Gesprächs standen die Mission des Hauses und die Aufgaben in der laufenden staatsbürgerlichen und Bildungsarbeit. Durch Präsentation verschiedener Perspektiven betonten die Diskussionsteilnehmer die Einzigartigkeit des Projektes der Internationalen Jugendbegegnungsstätte und suchten nach Antworten auf die Herausforderungen, vor die das Haus in den nächsten Jahren gestellt wird.

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr