Aktuelles

Helmut Morlok

6.04.1929 – 10.03.2017
Helmut Morlok

Er war einer der Mitbegründer und Mitgestalter unseres Hauses: Seiner Kreativität und seinem architektonischen Konzept verdankt die Internationale Jugendbegegnungsstätte ihre Ausstrahlung und ihre Attraktivität für junge Menschen aus der ganzen Welt, die an diesen Ort kommen, um sich über die Geschichte des deutschen Konzentrations-und Vernichtungslagers Auschwitz- Birkenau und die Erinnerungen der Überlebenden zu informieren.

Auch Helmut Morlok mit seiner Lebensgeschichte des in den Nazi-Jahren geborenen Kindes, das früh auf eine spätere Elite- und Führungsrolle nach dem Endsieg der Nazis vorbereitet und gedrillt worden war, hat die IJBS mit der Reflektion seiner Erinnerungen und seiner Arbeit geprägt und beschenkt. Doch auch ihn, seine Frau Rosmarie und seine Familie waren die Begegnungen und Freundschaften mit Auschwitz-Überlebenden, die sich aus dieser Tätigkeit ergaben, Weichenstellungen und Bereicherungen ihres Lebens: Wir haben Helmut Morlok viel zu verdanken und trauern um ihn: Sein Platz in unserem Haus und unseren Herzen bleibt !

Polnische und deutsche Freunde der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim/Auschwitz

Am Abend unseres Lebens wird es die Liebe sein,
nach der wir beurteilt werden, die Liebe, die wir allmählich
in uns haben wachsen und sich entfalten lassen,
in Barmherzigkeit für jeden Menschen.

Frère Roger

Glaube und Liebe und Hoffnung sollen nie aus meinem Herzen
weichen. Dann gehe ich, wohin es soll, und werde gewiß
am Ende sagen: „Ich habe gelebt.“

Johann Christian Friedrich Hölderlin

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr