Aktuelles

30 Jahre

der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim/Auschwitz
Jubileum der IJBS

Am 7. Dezember sind 30 Jahre seit der Entstehung der Jugendbegegnungsstätte vergangen, eines deutsch-polnischen Projektes, in dem Visionen von Menschen mit Vorstellungskraft, Mut und Entschlossenheit ihre Verwirklichung gefunden haben. Die gemeinsame Unternehmung der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste aus Berlin und der Stadt Oświęcim machte es möglich, in Auschwitz, diesem von der Geschichte so sehr gezeichneten Ort, eine Stätte der Begegnung, des Dialogs, der Überwindung von Stereotypen und Vorurteilen aus der Vergangenheit zu schaffen. Ein Haus, das vielen Überlebenden des KZ Auschwitz - den Zeitzeugen - zum zweiten Zuhause geworden ist, hat dem Prozess der deutsch-polnischen Versöhnung neue Möglichkeiten eröffnet.

Besuch

des luxemburgischen Erbgroßherzogspaars in der IJBS
Książe Luksemburga

Am 29. Oktober 2016 reisten im Rahmen eines inoffiziellen Besuches der luxemburgische Erbgroßherzog Guillaume von Luxemburg und Erbgroßherzogin Stephanie nach Oświęcim. Begleitet wurden sie von Vertretern der luxemburgischen Botschaft in Polen und dem Botschafter Conrad Bruch sowie dem Honorarkonsul in Kleinpolen Simon Małecki.

Street art

für die Werte in der IJBS
Street art für die Werte in der IJBS

Am Wochenende vom 8.-9. Oktober fand der zweite und zugleich der letzte Teil der Grafittiaktion in der IJBS im Rahmen des Projekts „Streetart für die Werte. Unsere Wegweiser. 30 Jahre der IJBS”, das im Rahmen des Jahres für die Menschenrechte und Toleranz in Oświęcim stattfindet.

Dr. Michael Groß

zu Gast in der IJBS
neue Generalkonsul

Am 23.09. besuchte der neue Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Krakau, Herr Dr. Michael Groß, die Internationale Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim um sich mit der Arbeit des Hauses im Bereich Bildung und Kultur bekannt zu machen.

Bankscheck für 1000 Euro

datek IG Metall-Wolfsburg

Während der Auswertung des Projekts „Lernen durch Begegnung“, das in der IJBS bei Volkswagen AG in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Auschwitz Komitee realisiert wird, die Jugendvertreter*innen der IG Metall-Wolfsburg haben einen Bankscheck für 1000,00 Euro für die Realisierung des polnisch-ukrainisches Theaterworkshop „Licht in der Dunkelheit“ überreicht.

61. Krakauer Poesie-Salon

61. Krakauer Poesie-Salon

Am 13. November 2016 fand in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte der 61. Krakauer Poesie-Salon unter dem Titel „Ich sehe Hunde, die an der Leine reißen.” Das Projekt wurde im Rahmen des 30. Jubiläums der IJBS realisiert.

Adam Makowicz

in der IJBS
Adam Makowicz

Am 21. Oktober 2016 fand in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte ein Konzert des Pianisten Adam Makowicz, einer polnischen und weltweiten bekannten Jazzlegende, statt.

Eugeniusz Daczyński

Eugeniusz Daczyński

Mit großer Trauer informieren wir über den Tod des Freundes unseres Hauses Eugeniusz Daczyński, der jahrelang mit der IJBS zusammenarbeitete und traf sich mit Jugendlichen, um seine Lebensgeschichte weiterzugeben.

10. Alternative

10. scena

Am 9.09.2016 fand in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim die zehnte Jubiläumsauflage der Alternativen Bühne der IJBS statt. Sie wurde im Rahmen des 30. Jubiläums der Begegnungsstätte organisiert.

Tag des Gedenkens

an den Völkermord an den Roma und Sinti
Tag des Gedenkens

Am 2. August 2016 fanden im Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau die Veranstaltungen im Rahmen des 72. Jahrestages der Liquidation des sog. Zigeunerlagers statt. In der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau erschienen – neben der Delegation des Zentralrates Deutscher Sinti und Roma – Vertreter des polnischen Staates, Botschafter, Vertreter der Gemeinschaften von Sinti & Roma aus verschiedenen Ländern, sowie eine Delegation aus der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim/Auschwitz

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr