Aktuelles

Poesie-Salon

59. Krakauer Poesie-Salon

Am 20.03.2016 fand in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim der 59. Krakauer Poesie-Salon unter dem Titel „Dichter – Wächter der Schlafenden” statt. Der am 21. März gefeierte Welttag der Poesie machte den Abend zu einem besonderen Event.

Dritter Teil

Die Geschichte beginnt in der Familie…

Von 19. bis 25. März 2016 findet in der Ukraine der letzte, dritte Teil des internationalen Projekts „Die Geschichte beginnt in der Familie“ für Jugendliche aus Polen, Deutschland und der Ukraine statt. Das Projekt implementieren gemeinsam die Organisation „Grundlagen der Freiheit“ (Foundations for Freedom, INGO), die Internationale Jugendbegegnungsstätte in Auschwitz (Polen), die Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten/Gedenkstätte Bergen-Belsen (Deutschland) in Zusammenarbeit mit der Friedrich Ebert Stiftung.

Treffen der Freiwilligen

mit Grundschülern aus Grojec

Auf Einladung der Öffentlichen Bibliothek der Gemeinde Grojec trafen sich Natalia (Freiwillige des Jüdischen Zentrums in Oświęcim/ Auschwitz), Lars und Jakob (Freiwillige der IJBS) mit Grundschülern. In Rahmen der Begegnung führten sie einen Workshop zum Thema Osterbräuche in Deutschland, Österreich und in der Ukraine durch.

Biennale des Plakats

in Rumänien
plakat

In der Galerie UNArte der Nationalen Universität der Künste in Bukarest wird am 15. März die Ausstellung „Das polnische Plakat über Menschenrechte“ präsentiert. Im Rahmen der Ausstellung werden über 60 Plakate der besten polnischen Künstlern gezeigt, die zur Biennale zugelassen wurden, Arbeiten die in allen Ausgaben der Internationalen Biennale des Sozial-Politischen Plakats preisgekrönt wurden und Plakate der Jurymitglieder.

Das Auschwitz Alfabet

in Krakau
Auschwitz-Alfabet

Vernissage im Zentrum für Jüdische Kultur.
Am 29. Januar 2016 wurde in der Stiftung Judaica – Zentrum für Jüdische Kultur in Krakau die Ausstellung der Zeichnungen von Paweł Warchoł u.d.T. „Auschwitz-Alphabet” eröffnet. Diese durch die Stiftung für die Internationale Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim mitorganisierte Ausstellung war eine der Veranstaltungen anlässlich des Jahrestages der Befreiung des KZ Auschwitz.

Biennale des Plakats

in Rumänien
plakat

In der Galerie UNArte der Nationalen Universität der Künste in Bukarest wurde am 15. März die Ausstellung „Das polnische Plakat über Menschenrechte“ präsentiert. Im Rahmen der Ausstellung wurden über 50 Plakate der besten polnischen Künstlern gezeigt, die zur Biennale zugelassen wurden, Arbeiten die in allen Ausgaben der Internationalen Biennale des Sozial-Politischen Plakats preisgekrönt wurden und Plakate der Jurymitglieder.

Prof. Rudolf Sarközi

Profesor Rudolf Sarközi

Mit großer Trauer teilen wir mit, dass am 12. März 2016 Professor Rudolf Sarközi, der Vorsitzende des Vereins Österreichischer Roma verstorben ist.

Ausstellung

von Béla Faragó und Paweł Warchoł in Budapest
Paweł Warchoł , Bela Farago

Am 4. April wird im Israelischen Kulturinstitut in Budapest die Ausstellung der Zeichnungen von Béla Faragó und Paweł Warchoł „Humanity in Danger” eröffnet.

Präsidiumssitzung des IAK

in Paris
Roman Kent

Am 29. Januar fand in Paris die Präsidiumssitzung des Internationalen Auschwitz Komitees statt. Unter dem Vorsitz des Präsidenten Roman Kent (USA) trafen sich Marian Turski (Polen), Felix Kolmer (Tschechische Republik), Noah Klieger (Israel), Raphael Esrail (Frankreich), Henri Goldberg (Belgien), Christoph Heubner (Deutschland) und Direktor Leszek Szuster, als Repräsentant der IJBS, in den Räumlichkeiten der Union des Déportes d’Auschwitz (UDA) und stellten ihre Aktivitäten im letzten Jahr und die momentane Lage in den verschiedenen Ländern vor. Im Anschluss an die ganztägige Sitzung, empfing der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, seine Exzellenz Nikolaus Meyer-Landrut, die Mitglieder des IAK und der UDA in seiner Residenz, dem Palais Beauharnais, zu einem Gespräch.

Besuch

der Ministerin Sylvia Löhrmann in der IJBS
Minister Lohrmann w MDSM

Am 25. – 27. Januar 2016 war eine Delegation der Vertreter des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen mit der Ministerin Sylvia Löhrmann in Oświęcim zu Gast. Das ist bereits der fünfte Besuch der Ministerin Löhrmann in Oświęcim und in der Jugendbegegnungsstätte, diesmal anlässlich des Jahrestages der Befreiung des KZ Auschwitz. Während des Aufenthalts der Delegation in der IJBS fanden, wie gewöhnlich, Debatten und Treffen mit Jugendlichen statt.

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr