Gedenkstättenpädagogik

in der IJBS Oświęcim/Auschwitz

Bildungsangebot im Rahmen der Gedenkstättenfahrten nach Auschwitz-Birkenau

Bis zum heutigen Tag begleitet das Motto Auschwitz als Lernort die Arbeit der Internationalen Jugendbegegnungsstätte. Dieser Ort ist für die gesamte Menschheit von besonderer Bedeutung. Er ist Bezugspunkt in dem universellen Diskurs über die aktuellen Probleme in der Welt und das Wertesystem der Gesellschaft.

Die Hauptthemen, der von uns konzipierten und durchgeführten Bildungsangebote, sind nach wie vor die Geschichte des 2. Weltkriegs, des Holocaust und im besonderen des KL Auschwitz.

Der erste Schritt im Bildungsprozess besteht in der Konfrontation mit dem authentischen historischen Ort. Mittels verschiedener Methoden werden den jungen Menschen vielfältige Zugänge zur Geschichte des Ortes eröffnet. Im zweiten Schritt erfolgt die Auseinandersetzung mit Fragen über die Welt, in der wir heute leben und ihrer Zukunft im Kontext von Auschwitz, dem Symbol für das größte Verbrechen der Menschheit. Das Wesen dieses Prozesses kennzeichnet das gemeinsame Gespräch und die Unterstützung der Jugendlichen bei der Entdeckung und der Interpretation der historischen Fakten. Der Prozess ist zeitumspannend und niemals abgeschlossen.

Tadeusz Szymański, ehemaliger Häftling von Auschwitz und langjähriger Mitarbeiter der Gedenkstätte stellte dazu fest: Am Anfang eines solchen Aufenthaltes in Auschwitz stehen viele Fragen, am Ende sind einige bearbeitet. (…) Noch mehr Fragen entstehen während eines Aufenthaltes in Auschwitz-Birkenau und bestimmen die Zeit im Anschluss an den Aufenthalt. (zitiert nach Manfred Wittmeier: Internationale Jugendbegegnungsstätte Auschwitz, 1997, S. 71)

Die MitarbeiterInnen der Bildungsabteilung

  • moderieren die Auswertungsdiskussionen nach den Besuchen der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau,
  • leiten die Workshops für Jugendliche,
  • und beraten inhaltlich in Bezug auf die Nutzung der Büchersammlung, Archivmaterialien und Filme in der Bibliothek und Mediathek der IJBS.

Bei der Vorstellung der Tätigkeit unseres Hauses empfehlen wir den Gruppen auch, die Geschichte und die Gegenwart der Stadt Oświęcim kennenzulernen. Die in der IJBS arbeitenden und von uns betreuten Freiwilligen aus Deutschland und Österreich machen mit Ihrer Gruppe einen Spaziergang durch die Stadt Oświęcim und bringen dabei die Geschichte sowie das gegenwärtige Bild Polens näher.

Wir laden alle herzlich zur Teilnahme an den von uns vorbereiteten Angeboten sowie zur Zusammenarbeit mit den MitarbeiterInnen der Bildungsabteilung ein.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Programmbausteine für die Realisierung von Gedenkstättenfahrten in der IJBS. Die Mitarbeiterinnen der Programmabteilung beraten Sie gerne bei der Zusammenstellung Ihres Programms.

Einführung

in die Geschichte und pädagogische Arbeit in der IJBS

Die Internationale Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim/Auschwitz ist eine einmalige Bildungseinrichtung, die eigens entwickelte Bildungsprogramme zur Konfrontation und Auseinandersetzung mit der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau anbietet und durchführt.

Historischer Spaziergang

durch die Stadt Oświęcim/Auschwitz

Oświęcim ist eine Stadt mit ca. 40.000 Einwohnern, die in der ganzen Welt unter dem Namen Auschwitz bekannt ist. Hier wurde 1940 von deutschen Nationalsozialisten das größte Konzentrations- und Vernichtungslager in Europa errichtet. Die Stadt selbst sollte zur so genannten Musterstadt für die Ansiedlung im Osten umgestaltet werden.

Auswertung

der Gedenkstättenbesuche

Die Studienführungen auf dem Gelände der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau liefern den TeilnehmerInnen ein umfangreiches Wissen zur Topographie und den Funktionen des Lagerkomplexes. Angesichts der begrenzten Zeit und der spezifischen Problematik des Themas ist eine gemeinsame Auswertungsdiskussion dringend notwendig.

Hauseigene Bibliothek

Die Bibliotheksbestände der IJBS richten sich thematisch am Tätigkeitsprofil unserer Institution aus. Beim Anlegen der Bestände wählten wir als Spezialisierung das Thema KL Auschwitz sowie weitere Lager. Ein ebenso wichtiges Themengebiet ist die Geschichte Deutschlands, insbesondere die Zeit des 3. Reichs, sowie der Holocaust und die jüdische Geschichte und Kultur. Abgesehen von den oben genannten Themen finden Interessierte in unserer Bibliothek Publikationen aus den Bereichen Pädagogik, Soziologie, Philosophie und Belletristik, aber auch aus der neuesten Geschichte Polens sowie den deutsch-polnischen Beziehungen.

Archivmaterialien

In den Sammlungen der Archivmaterialien in der IJBS befindet sich eine Auswahl von Dokumenten aus dem umfangreichen Archiv des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau, die der IJBS für Bildungszwecke zur Verfügung gestellt wurden.
Den Hauptteil unserer Sammlungen bilden Berichte und Erinnerungen von ehemaligen Häftlingen des KL Auschwitz. Sie erlauben dem Leser/der Leserin einen Einblick in die Einzelschicksale der Menschen, die das Unrecht des SS – Regimes erfahren und kurz nach der Befreiung oder erst viele Jahre danach Bericht erstattet oder Erinnerungen selbst aufgeschrieben haben. Zur themenbezogenen individuellen Recherche steht ein Inhaltverzeichnis zu jeder Mappe zur Verfügung.

Führungen

in der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

Das Staatliche Museum Auschwitz-Birkenau bietet sowohl eine Standardführung als auch eine Studienführung auf dem Gelände der Gedenkstätte an, die von den Museum-Guides in verschiedenen Sprachen durchgeführt werden. Den Gruppen, die bei uns zu Gast sind, empfehlen wir die zweitägige Studienführung.

Gespräche mit Überlebenden

– ehemaligen Häftlingen des KL Auschwitz

Die Begegnung und das Gespräch mit Überlebenden ist eine wertvolle und einmalige Erfahrung für junge Menschen, die die Geschichte des 2. Weltkrieges und des Holocaust nur aus Büchern und Filmen kennen.

Workshops

für Jugendliche

Wir empfehlen den GruppenleiterInnen einen Workshop aus dem Angebot der IJBS in ihr Programm einzubauen, der von den Bildungsreferentinnen der IJBS vorbereitet und geleitet wird. Die Workshops ermöglichen einerseits eine Erweiterung und Vertiefung des Wissens über den Nationalsozialismus, den 2. Weltkrieg, den Holocaust und das KL Auschwitz, andererseits lenken sie die Aufmerksamkeit auf aktuelle Ereignisse und persönliche Verantwortung für die Zukunft.

Filmsammlung

Die IJBS Mediathek verfügt über zahlreiche VHS- und DVD-Filme zu den Themen 2. Weltkrieg, KL Auschwitz und Holocaust.

Weitere mögliche

Programmbausteine

Wir empfehlen das Angebot der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau, des Jüdischen Bildungszentrums sowie des Franziskanerklosters in Harmęże wahrzunehmen. Die unten genannten Punkte können von der Programmabteilung vermittelt und in das Programm der Studienfahrt integriert werden:

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr