Fair Arbeiten

Menschenrechte gestern – Menschenrechte heute: Fair Arbeiten
Zwangsarbeit im Nationalsozialismus und Arbeitswelten heute
deutsch-polnisches Seminar für Jugendliche

Im ersten Teil des Seminars setzen wir uns mit den aktuellen Herausforderungen der heutigen Arbeitswelten in Europa und unseren beiden Ländern auseinander. Wir beschäftigen uns intensiv mit den wirtschaftlichen und sozialen Menschenrechten und der Arbeitnehmerfreizügigkeit in Europa und welche Vorteile diese für junge Menschen mit sich bringen. Neben dem Austausch und Gesprächen möchten wir kreativ miteinander arbeiten. An konkreten Beispielen werden wir Videos und Podcasts gestalten oder Theaterszenen entwickeln. Eine Exkursion in die Landeshauptstadt Stuttgart und ein Besuch im Ausbildungszentrum der Firma Bosch sollen den ersten Seminarteil abrunden.

Das Projekt besteht aus zwei Teilen. Im zweiten Teil werden die Teilnehmenden ihr Augenmerk auf die historische Tatsache der Ausbeutung menschlicher Arbeitskraft in den von Deutschland während des 2. Weltkrieges besetzten Ländern richten. Während des einwöchigen Aufenthaltes in Oświęcim werden die Jugendlichen die Geschichte und Topografie des ehemaligen KL Auschwitz und des KL Auschwitz III-Monowitz kennenlernen sowie das ehemalige Krakauer Ghetto und das KL Płaszów besuchen. Ein Thema, dem wir viel Aufmerksamkeit widmen werden, ist die Ausbeutung der Häftlinge des Lagers Auschwitz durch Unternehmen der SS sowie deutscher Firmen, insbesondere durch den IG Farben Konzern. Dabei sollen sowohl Vorträge, als auch ein Treffen mit einem Zeitzeugen, (d.h. einem ehemaligen Zwangsarbeiter) helfen, das Thema zu erfassen.

Das Gehörte und Erlebte soll in einer von den TeilneherInnen verfassten Seminarzeitung festgehalten werden. Die zentralen Ziele dieses Austauschprojektes sind der Austausch von Informationen und Erfahrungen und die kreative Zusammenarbeit aller Teilnehmer.

Termin:
1. Teil: 12.03. - 17.03.2012 Internationales Forum Burg Liebenzell, Deutschland
2. Teil: 17.09. - 23.09.2012 IJBS Oświęcim, Polen
Organisation:
IJBS Oświęcim/Auschwitz, Internationales Forum Burg Liebenzell
Info:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr