V. Gesamtpolnische Konferenz

Auschwitz und der Holocaust vor dem Hintergrund der Völkermordverbrechen des XX. Jahrhunderts

Das Hauptziel der Konferenz ist die Diskussion über das Wesen und die Folgen der Völkermordverbrechen in der gegenwärtigen Welt, sowie die Reflexion über wirksame Maßnahmen und Bildungsangebote zur Verhinderung ähnlicher Verbrechen in der Zukunft. Dieses Jahr wollen wir die Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf das Schicksal von Frauen in bewaffneten Konflikten und Kriegen lenken. Die Konferenz richtet sich an WissenschaftlerInnen, BildungsreferentInnen, VertreterInnen von Nicht-Regierungsorganisationen und an alle Personen, die sich in der Verbreitung von Wissen über Totalitarismus, Völkermord und Menschenrechte engagieren.

Konferenzsprache: Polnisch

Termin:
05.06.-08.06.2014, IJBS Oświęcim/Auschwitz
Organisation:
Stiftung für die IJBS Oświęcim/Auschwitz, Staatliches Museum Auschwitz-Birkenau, Stiftung zum Gedenken der Opfer des Vernichtungslagers Auschwitz, Rosa Luxemburg Stiftung, Historisches Institut der Pädagogischen Universität Krakau, Zentrum für Holocaust Studien an der Jagellonen-Universität Krakau
Info:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr