Konferenzen

V. Biennale in Luxemburg

V. Biennale in Luxemburg

Am 14.05. wurde im Musée National de la Résistence in Esch-sur-Alzette die V. Biennale des Sozial-Politischen Plakats eröffnet. Die 72 Plakate aus 18 Ländern behandeln eine ganze Palette unterschiedlichster Themen wie Toleranz, Gleichberechtigung, Politik, Rassismus, Ausbeutung und Verstöße gegen die Rechte von Frauen und Kindern.

Frank Schroeder, Direktor des Museums in Esch, begrüßte die Gäste und verwies auf die 20 jährige Zusammenarbeit bei der Organisation von Studienreisen mit Schülern aus dem Großherzogtum Luxemburg die gemeinsam mit den Témoins de la 2ème Génération organisiert werden und jährlich in der IJBS zu Gast sind. Im Anschluss stellte Jérôme Déodat, als Vertreter der IJBS, die Biennale und die Arbeit des Hauses den Besucher der Vernissage vor.

Die V. Biennale des Sozial-Politischen Plakats ist bis zum 9. Oktober 2016 im Musée National de la Résistence in Esch-sur-Alzette zu sehen.

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr