Janusz Korczak

In diesem Jahr gedenkt die Welt dem 70. Todestag von Janusz Korczak und dem 100. Jahrestag der Gründung des Waisenhauses für jüdische Kinder in der Krochmalna Strasse 92 (in Warschau). Die Stiftung für die IJBS möchte diese außergewöhnliche Persönlichkeit ehren und auf den besonderen Charakter des Jahres 2012 hinweisen, das durch das polnische Parlament zum „Janusz-Korczak-Jahr” ausgerufen wurde und organisiert darum eine Konferenz für Bildungsreferenten, Lehrer und Vertreter von Nichtregierungsorganisationen aus Polen, Deutschland und Israel.

Die pädagogische Theorie Janusz Korczaks enthielt, im Vergleich zu den damals anerkannten Erziehungstheorien, bahnbrechende Neuigkeiten. Höchste Priorität hatte für ihn die Anerkennung der Unabhängigkeit und Würde des einzelnen Kindes. Die wichtigsten Elemente der Philosophie und Pädagogik Korczaks bilden heute die Grundlage der Kinderrechtskonvention.

Ziel der Begegnung ist die Diskussion über den Einfluss der pädagogischen Theorie Janusz Korczaks und der durch ihn begonnenen Initiativen auf die gegenwärtige Pädagogik in Polen, Deutschland und Israel. Des Weiteren wird über die Situation von Kindern in der gegenwärtigen Welt im Kontext von Kriegen und der wirtschaftlich-gesellschaftlichen Lage debattiert.

Termin: September 2012, IJBS Oświęcim/Auschwitz

Organisator: IJBS Oświęcim/Auschwitz

Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Vorsitzende des Vorstands der Stiftung für die IJBS

Konferenzsprachen: Polnisch und Deutsch

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr