Spurensuche in Monowitz

Vergessene Erinnerungsorte: Das KL Auschwitz III

Auf den Ruinen des ehemaligen Ortes Monowice wurde im Herbst 1942 ein weiteres Konzentrationslager im Bereich Auschwitz eröffnet. Dies war das erste von einem privaten Industrieunternehmen geplante und finanzierte Konzentrationslager, das ausschließlich für die Zwangsarbeit von Häftlingen - auf der Baustelle für die Buna-Werke der IG Farben - vorgesehen war. Heute ist der historische Ort kein Bestandteil der Gedenkstätte - vor Ort sind nur noch wenige Überreste zu finden. Während des Workshops erwerben die TeilnehmerInnen das Wissen über die IG Auschwitz und das Konzentrationslager Auschwitz III Monowitz und setzen sich mit dem Verhältnis der deutschen Industrie zur Vernichtungspolitik des nationalsozialistischen Regimes auseinander. Durch einen personalisierten Zugang zur Geschichte über die Aussagen des Überlebenden Hans Frankenthal werden sie die Verbrechen und das Drama von Auschwitz besser verstehen lernen.

Alter:
ab 16 Jahren
Dauer:
3 Stunden, mit Führung in Monowitz + 1 Stunde
Leitung:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

*Workshop in deutscher Sprache. Empfohlen nach dem Besuch der Gedenkstätte.

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr