Künstlerische

Zeugnisse aus Auschwitz

Im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau entstanden unzählige Kunstwerke. Ein Teil davon ist „legale Kunst“ - Kunstwerke, die von der SS in Auftrag gegeben wurden. Den anderen bildet die „illegale Kunst“ – Kunstwerke, deren Anfertigung bei Entdeckung die Bestrafung für den Häftling bedeuten konnte. Viele der Kunstwerke haben den 2. Weltkrieg überlebt, da sie auf verschiedene Weise gerettet werden konnten. Heute gewähren sie uns einen besonderen Einblick in die Realität von Auschwitz, gesehen und wahrgenommen von Häftlingen-Künstlern. Der Workshop ermutigt die Teilnehmer_innen, über Kunst als eine spezifische Kommunikationsform zu reflektieren, bietet Raum zur individuellen Interpretation der künstlerischen Zeugnisse aus Auschwitz, sowie zur Entwicklung der Fähigkeit der kritischen Analyse der Kunstwerke und ihrer Symbolik vor dem Hintergrund des historischen Kontextes und bringt auch die Lebensschicksale ihrer Autor_innen näher.

Alter:
ab 15 Jahren
Dauer:
bis 3 Stunden
Leitung:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

*Workshop in deutscher Sprache. Empfohlen nach dem Besuch der Gedenkstätte.

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr