„Harmonie / Dissonanz“

in Berlin

Am 27. September fand in der Vertretung des Freistaats Thüringen beim Bund in Berlin die Vernissage der Ausstellung „Harmonie / Dissonanz“, welche Malerei und Zeichnungen von Elżbieta Kuraj und Janusz Karbowniczek zeigt, statt.

Die Ausstellung wurde durch den Dienstellenleiter Herrn Raimund Grafe eröffnet. Der Direktor der IJBS, Herr Leszek Szuster, übermittelte den Gästen die Grußworte des Exekutiv-Vizepräsidenten des Internationalen Auschwitz Komitee und Vize-Vorstandsvorsitzenden der Stiftung für die IJBS, Herrn Christoph Heubner, und stellte ihnen die Arbeit der IJBS vor, mit einem besonderem Fokus auf die Ausstellungsaktivitäten des Hauses. Im Anschluss stellten die Künstler, Elżbieta Kuraj und Janusz Karbowniczek, ihre Werke vor und sprachen über die Inspiration die sie bei ihrem Schaffensprozess begleitet hat. Die Ausstellung wurde von einer musikalischen Führung durch die Band M.O.L.O. bestehend aus: Jacek Hołubowski, Mateusz Pliniewicz, und Piotr Skupniewicz umrahmt. Für die Gäste der Vernissage war dies eine ganz neue Art Kunst zu präsentieren, die sie sehr ansprechend fanden.

Partner: Internationalen Auschwitz Komitee, Freistaats Thüringen, Galerie Destillarta, Judaica Stiftung - Zentrum für Jüdische Kultur, Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg, Woiwodschaft Kleinpolen. Das Projekt wird unterstützt von: Würth, Ipsen Logistics, Omag, Enco.

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr