Hoffnungen...

Dokumentation der deutsch-polnisch-israelischen Fotoworkshops 2007-2008

Das Hauptziel der Seminare war es, Unterschiede zwischen Oświęcim und Auschwitz – dem ehemaligen Lager – sichtbar zu machen.

Anhand der professionellen Vorbereitung der TeilnehmerInnen sowie ihres individuellen und persönlichen Engagements entstanden Werke, die die wahren und echten Reaktionen auf konkrete Orte und die während der Seminare kennengelernten Menschen zum Ausdruck bringen. Verschiedene Perspektiven und Herangehensweisen an die Fotografie, welche die TeilnehmerInnen vertraten, brachten eine Vielfalt und gleichzeitig auch Harmonie mit sich, die in der Ausstellung und im Katalog wiederspiegeln. Die Arbeiten zeigen subtile Details über das Herangehen an das Thema Auschwitz und den Holocaust. Der Betrachter kann sowohl einen strahlenden Optimismus, als auch die Wehmut der Trauer, Wiederbelebung und Vernichtung, Struktur samt Chaos empfinden.

Konzeption und Redaktion der Texte: Joanna Dyduch
Konzeption und künstlerische/ Bearbeitung: Łukasz Kuś
Umschlag: Paweł Adamus
Mitarbeit: Teresa Miłoń Czepiec, Leszek Szuster
Übersetzung: Joanna Dyduch, Elżbieta Pasternak
Korrektur: Henrike Battenhausen, Richard Carter-White, Barbara Daczyńska, Michał Galiński, David Kennedy, Beata Kłos, Isabelle von Looz, Paul Löwe
Koordination: Leszek Szuster

Hotel Services

Zur Verfügung unserer Gäste stehen drei großzügig angelegte Wohnpavillons mit 100 Übernachtungsplätzen in Zwei-, Drei-, Vier- und Fünfbettzimmern.

Mehr