• Wege der Freiheit

    Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit. Deutsch-Polnische Wege der Freiheit.

  • Eine Woche – viele Eindrücke

    Vom 12. bis 17. Oktober 2013 fand in der IJBS in Oswiecim der zweite Teil eines deutsch-polnischen Austauschprojektes statt...

  • Präsentation in Brüssel

    Die Internationale Biennale des Sozial-Politischen Plakates ist eine der wichtigsten Kunstinitiativen der IJBS. Seit der ersten Edition 2006 erfreut sie sich unter Plakatkünstlern aus aller Welt großen Interesses.

  • Präsidenten in der Begegnungsstätte

    Am 27. Januar besuchten die Präsidenten Polens, Bronisław Komorowski und Deutschlands, Christian Wulff, die IJBS. Sie nahmen an einer Debatte mit ehemaligen Häftlingen des KL Auschwitz sowie polnischen und deutschen Jugendlichen teil.

  • Besuche uns

    Die IJBS ist eine Bildungseinrichtung, ein Ort der Überwindung von Barrieren und Vorurteilen, an dem Reflexion, Dialog und nicht zuletzt auch Entspannung und Unterhaltung möglich sind. Die besondere Architektur dieses Ortes macht ihn für alle Besucher, auch mit Behinderung, freundlich und zugänglich.

  • Kinderrechte

    An der dritten Edition des Projektes "Menschenrechte beginnen mit den Rechten von Kindern und Jugendlichen" nehmen SchülerInnen aus weiterführenden Schulen in Oświęcim, Kęty und Tychy teil. - Unter den fast 6 Millionen Opfern des Holocaust waren über 1,5 Millionen Kinder unter 15 Jahren - sagt Elżbieta Pasternak, die Projektkoordinatorin.

Die Worte der Überlebenden

70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz
fot. Marek Kocjan

Bei der Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz hatten die Überlebenden das Wort, die zur Erinnerung der Verbrechen von Auschwitz und zum Kampf gegen Gleichgültigkeit, Intoleranz und Antisemitismus aufriefen.
Für die Überlebenden sprachen stellvertretend die ehemaligen Häftlinge Halina Birenbaum, Kazimierz Albin und Roman Kent

Mehr

Vertreter

der Jugendverbände aus Deutschland, Polen und Israel in der IJBS
foto P1110686

Zum Abschluss eines mehrtägigen Seminars in Krakau, bei dem sich die Vertreter der Jugendverbände aus Deutschland, Polen und Israel 70 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz über die Erziehung nach Auschwitz und die Zukunft, sowie die unterschiedlichen nationalen Perspektiven austauschten, besuchte die Delegation die Internationale Jugendbegegnungsstätte in Oswiecim/Auschwitz, um einen Lern- und Begegnungsort kennenzulernen, an dem gemeinsame Geschichts- und Begegnungsprojekte durchgeführt werden.

Mehr

Ministerin

begleitet Jugendliche
foto: © MSW/Sepp Spiegel

In den Tagen vom 25.-27.01.2015 besuchte bereits zum vierten Mal die Ministerin für Schule und Weiterbildung sowie stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen Sylvia Löhrmann die Begegnungsstätte. Die Ministerin wurde von einer zahlreichen Delegation begleitet, unter ihnen Mitglieder des Vorstandes der Stiftung „Erinnern ermöglichen“ und Vertreter der Presse darunter Deutschlandfunk, Westfälische Nachrichten, Westfälischer Anzeiger, Rheinische Post und WRD

Mehr

Jugendbegegnung

des Bundestages in der IJBS
foto: © DBT/Saldern

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalismus am 27. Januar veranstaltet der Deutsche Bundestag schon seit neunzehn Jahren eine Internationale Jugendbegegnung. Aus dem Anlass des 70. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz beschäftigte sich die diesjährige Jugendbegegnung mit Auschwitz als Symbol des Holocausts, das zugleich für die Verbrechen des Nationalsozialismus insgesamt steht.

Mehr

Papst Franziskus

audiencja

Aus Anlaß des 70. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz sind Auschwitz-Überlebende aus Polen am 7. Januar in Rom mit Papst Franziskus zusammengetroffen. Sie wurden von Überlebenden aus Frankreich, Deutschland und der Tschechischen Republik begleitet.

Mehr

Neumann Fonds

Die Chance für ein Stipendium

XV Edition des Wettbewerbs
"Ein Stipendium für die Begabtesten"

Einsendeschluss: 20.06.2014

Mehr